überspringen
Kostenloser Inlandsversand über 15,000 Yen | KOSTENLOSER DHL-VERSAND WELTWEIT FÜR BESTELLUNGEN 30 + Yen: Details
Kostenloser Inlandsversand über 15,000 Yen | KOSTENLOSER DHL-VERSAND WELTWEIT FÜR BESTELLUNGEN 30 + Yen: Details

Erica Synths Bassline DB-01

¥ 57,900 (Ohne Steuern / ohne Steuern)
Ein analoger monophoner Synthesizer, der mit einem 64-Stufen-Hochleistungssequenzer ausgestattet ist, der von saurem Bass über Drohne bis hin zu Rauschen verarbeiten kann

Format: Standalone-Gerät
Nur Körpergewicht 850 g, 232 mm (B) x 142 mm (T) x 63 mm (max. H)
Englische Handbuchseite (pdf)
Firmware 1.05 .wav Datei (Bestellungen nach dem 2020. Juni 06 wurden aktualisiert. Sequenzstörungen usw. wurden behoben.)

MIDI IN / OUT-Buchse
Analoge Takteingabe / -ausgabe
CV / Gate-Eingang / Ausgang, VCF-CV-Eingang

Anderes Zubehör als der Hauptteil: Netzteil, das in Japan verwendet werden kann, Handbuch (Englisch)
* Die äußere Box weist leichte Kratzer und Abrieb auf. Bitte beachten Sie bei Ihrem Kauf.

MUSIKMERKMALE

Der DB-01 ist ein eigenständiger Synthesizer mit analogen Signatursounds von Erica Synth und einem fortschrittlichen Sequenzer. Mit einer einzigen Einheit können Sie Melodien zu Geräuschen, Drohnen zu Schlagzeug erstellen und neue Klang- und Leistungsbereiche eröffnen.

Hauptmerkmale

  • Voll analoge Sound Engine
  • Aggressiver Säurefilter
  • Overdrive, um den Sound weiter zu zerstören
  • Transistorbasierter Suboszillator
  • Separate Hüllkurve für Lautstärke, Cutoff und Tonhöhe
  • BBD-basierte Verstimmung
  • LFO mit mehreren Wellenformen, die synchronisiert und für die FM- und Cutoff-Modulation verwendet werden können
  • Geräuschquelle
  • Intuitiver und einfach zu bedienender 64-Stufen-Sequenzer
    • Kann transponiert werden
    • Muster randomisieren
    • Arpeggiator
    • Modulationsspur mit Cutoff-Automatisierung
    • Benutzerskala und Werksskala, die auch Differenztöne verwenden können
  • Analoge Takteingabe / -ausgabe
  • CV / Gate Eingang / Ausgang
  • Wenn MIDI IN und THRU installiert sind, können Sie auch über das Keyboard spielen
  • Acht Bänke mit 16 Mustern
  • Kompaktes und langlebiges Aluminiumgehäuse

Schnittstelle


Die Erklärung der einzelnen Teile wird mit der Maus angezeigt

Anwendung

Ablaufsteuerung

Drücken Sie die Play-Taste am Sequenzer, um die Sequenz zu starten. Wenn Sie die Step-Taste drücken, ertönt der Synthesizer am Gate mit C3 und 10% Länge. Wenn Sie den SELECT / GATE-Encoder drehen, während Sie die Step-Taste drücken, ändert sich die Gate-Länge. Wenn Sie den SELECT / GATE-Encoder drehen,TorlängeAber wenn ich den BACK / NOTE-Encoder dreheピッチAber mit der OktavtasteOktaveWird geändert. WiederExternes MIDI-KeyboardSie können die gedrückte Tonleiter programmieren, indem Sie eine Note auf dem MIDI-Keyboard drücken, während Sie die Step-Taste gedrückt halten. Wenn die Gatelänge 100% beträgt, auch wenn der nächste Schritt eingeschaltet istTor ist verbunden, Die Hüllkurve wird nicht ausgelöst. Wenn Sie den SELECT / GATE-Encoder während der Wiedergabe der Sequenz drehen,MischeSie können die Menge von steuern.

Wenn Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt halten und eine Schritttaste am Sequenzer drücken, können Sie für jede Taste unterschiedliche Sequenzparameter einstellen. Die Einstellungselemente für jede Schaltfläche sind wie folgt. Drücken Sie nach dem Einstellen den BACK / NOTE-Encoder, um zurückzukehren.

  1. Akzent: Schritt für SchrittAkzentLegen Sie fest, ob oder nicht. Schritte mit 70% Helligkeit werden als Gate-On-Schritte angezeigt. Drücken Sie den Schritt, den Sie auf 100% Helligkeit akzentuieren möchten, und die VCA-Verstärkung und der VCF-Grenzwert werden in diesem Schritt leicht erhöht.
  2. Folie: Stellen Sie für jeden Schritt das Vorhandensein oder Fehlen eines Objektträgers ein. Schritte mit 70% Helligkeit werden als Gate-On-Schritte angezeigt. Drücken Sie den Schritt, den Sie verschieben möchten, um 100% Helligkeit zu erhalten. Die Tonhöhe wird bei diesem Schritt verschoben.
  3. Mod: Sequenzieren Sie die Grenzfrequenz Schritt für Schritt. Durch Drücken des Schritts, für den Sie den Cutoff einstellen möchten, und Drehen des Cutoff-Knopfes können Sie den Betrag der Abweichung vom Cutoff einstellen, der durch die Knopfposition und den VCF-CV bestimmt wird. Sie können den Cutoff auch für jeden Schritt in Echtzeit aufzeichnen, indem Sie den Cutoff-Knopf drehen, während Sie die RECORD-Taste drücken. Wenn Sie die Cutoff-Modulation entfernen möchten, drücken Sie UMSCHALT + LÖSCHEN und dann den Schritt, für den Sie die Modulation entfernen möchten.
  4. Pitch Env: Schritt für SchrittPitch-UmschlagStellen Sie ein. Besonders nützlich für Drum-Sound-Sequenzen. Sie können den Abfall der Tonhöhenhüllkurve einstellen, indem Sie den GATE-Encoder drehen, während Sie die Step-Taste drücken, für die Sie die Tonhöhenhüllkurve einstellen möchten, und den Betrag der Tonhöhenhüllkurve durch Drehen des HINWEIS-Encoders.
  5. Letzter Schritt: NacheinanderLetzter SchrittStellen Sie dies ein, indem Sie den HINWEIS-Encoder drehen oder die Schritttaste drücken.Erster SchrittSie können auch einstellen. Geben Sie dies an, indem Sie den GATE-Encoder drehen oder zwei Schritttasten gleichzeitig drücken.
  6. Spielmodus: HINWEIS Drehen Sie den Encoder aufWiedergabemodusWählen Sie zwischen Vorwärts (FWD), Rückwärts (BWD), Zufällig (RND), Ping-Pong (PP) und Ping-Pong (PP2), um den Endschritt zweimal zu spielen. WiederAuslösewahrscheinlichkeit für jeden SchrittKann auch hier programmiert werden. Wenn Sie die Step-Taste gedrückt halten und den SELECT / GATE-Encoder nach rechts drehen, verringert sich die Gate-Wahrscheinlichkeit für diesen Schritt von 100%. Wenn Sie den Encoder gegen den Uhrzeigersinn drehen, wird dies alle zwei Runden ausgelöst.Deterministische Triggerbedingung(Wird als 1/2 angezeigt) kann ebenfalls eingestellt werden.
  7. Transponieren: Echtzeit-Transponierung ist möglich.Da die Pseudotastatur mit der weißen und der schwarzen Tastatur abhängig von der Helligkeit der Schritttaste angezeigt wird, können Sie die Schritttaste drücken, um in Halbtonschritten zu transponieren. Sie können die Oktave der Tastatur mit der Oktavtaste ändern. Während die Taste nur transponiert wird, während Sie sie gedrückt halten, wird sie durch Drücken und Halten des GATE-Encoders transponiert, auch wenn Sie die Taste loslassen.
  8. Maßstab: Stellen Sie die Skala ein. Sie können die verwendete Skala ändern, indem Sie den SELECT-Encoder drehen. Zu Beginn werden Werksvoreinstellungen (chromatisch, Dur, Moll, Dur-Pentatonik, Moll-Pentatonik, Ganzton, Dur-Blues, Moll-Blues) aneinandergereiht und anschließend eine benutzerdefinierte Skala erstellt. Die 12 Schritttasten auf der linken Seite sind Tastaturen zum Festlegen der Skala. Schalten Sie sie ein / aus, um die Skala festzulegen. Halten Sie die REC-Taste gedrückt, um die angegebene Skala zu speichern.
  9. Arpeggiator: Greifen Sie auf die Arpeggiator-Funktion zu. Die Step-Taste entspricht der Tastatur. Wenn Sie also eine Note auswählen und drücken, wird der Arpeggiator gemäß BPM ausgeführt. Während der Arpeggiator aktiv ist, sind eingegebene Sequenzen ungültig. Wenn Sie den Arpeggiator auch dann behalten möchten, wenn Sie Ihren Finger loslassen, drücken Sie den SELECT / GATE-Encoder, um ihn zu verriegeln. Wenn Sie das Arpeggio so aufnehmen möchten, wie es ist, drücken Sie die REC-Taste, um das Sequenzmuster zu überschreiben.

    Um das Arpeggio einzustellen, drehen Sie den SELECT-Encoder, um den Artikel zu ändern, und den BACK-Encoder, um den Artikelwert zu ändern. Die Elemente sind wie folgt.

    BPM: Ändern Sie den BPM der internen Uhr während des Arpeggio
    DIR: Ändert die Reihenfolge, in der das Arpeggio die angegebene Tonleiter spielt.
    OKT: Ändern Sie die Arpeggio-Oktave
    PAT: Sie können ein Rhythmusmuster auswählen, das gegenüber der BPM-Uhr etwas dünner ist, nicht gegenüber der ursprünglichen Uhr
    GAT: Legt die Länge des Arpeggio-Gates fest
    SRC: Schaltet die Arpeggio-Skalenquelle zwischen der Tastatur (PIA) und der aktuellen Sequenz (STP) um. Verwenden Sie für die aktuelle Sequenz die aktuelle Sequenz anstelle der Tastatur für die Auswahl der Arpeggio-Skala.

  10. LFO: Hier können Sie Einstellungen für den zur Modulation verwendeten LFO vornehmen.Drehen Sie zum Einstellen den SELECT-Encoder, um den Artikel zu ändern, und den BACK-Encoder, um den Artikelwert zu ändern. Die Elemente sind wie folgt.

    SHP: Ändert die Form der LFO-Wellenform.
    SYN: Wählen Sie aus, ob der LFO mit BPM synchronisiert werden soll. Bei der Synchronisierung wechselt der LFO RATE-Regler zwischen einem ganzzahligen Vielfachen von BPM und einem ganzzahligen Bruchteil der Geschwindigkeit.
    RST: Schaltet bei jedem Verlassen des Gates um, ob die LFO-Wellenform zurückgesetzt wird
  11. Randomisieren: Randomisieren Sie das Muster. Randomize kann den Zielparameter und den Bereich der Randomisierung steuern. Wenn Sie beispielsweise den Akzent zufällig festlegen möchten, drücken Sie die ACC-Taste, und er wird zufällig ausgewählt. Die Beziehung zwischen Schaltflächen und Parametern ist wie folgt.

    Acc ... Akzent
    DIA ... Folie
    MOD ・ ・ ・ Cutoff-Modulation
    PITCH ENV ・ ・ ・ Pitch-Umschlag
    LETZTER SCHRITT ・ ・ ・ SCHRITT EIN Wahrscheinlichkeit
    PLAY MODE ・ ・ ・ STEP PLAY Wahrscheinlichkeit
    TRANSP: Torlänge
    SCLAE ... Skala
    MUSTER ・ ・ ・ alle Parameter

    Um den Randomisierungsbereich eines Parameters zu ändern, drehen Sie den SLECT / BACK-Encoder, während Sie die Taste des entsprechenden Parameters drücken, um die untere / obere Grenze festzulegen.
  12. Klar: Greifen Sie auf verschiedene Löschfunktionen für die Parameter des Schritts zu. Durch Drücken von zwei Schritttasten werden alle Schritte zwischen ihnen gelöscht. Drücken Sie den GATE-Encoder, um alle Schritte zu löschen. Es ist auch möglich, nur die vier Parametereinstellungen einzeln zu löschen: Akzent, Folie, VCF-Modulation und Tonhöhenhüllkurve. Drücken Sie zum Hervorheben beispielsweise UMSCHALT + AKZENT → UMSCHALT + LÖSCHEN und wählen Sie die Schritttaste, um nur den Akzentparameter des angegebenen Schritts zu löschen.
  13. Kopieren: Sie können den Schrittbereich angeben oder alle Schritte kopieren. Drücken Sie die Schritttaste, um alle Parameter für diesen Schritt (Tor, Notiz, Akzent, Folie usw.) zu kopieren. Durch Drücken der beiden Schritttasten werden alle Schritte in diesem Bereich kopiert, und durch Drücken des GATE-Encoders werden alle Schritte kopiert. Wenn Sie nur einen Schritt kopieren möchten, können Sie diesen Schritt kopieren, indem Sie die Taste <BAR (über der Schaltfläche Kopieren) drücken, während Sie die Schritttaste drücken, ohne auf die Kopierfunktion zuzugreifen.
  14. Einfügen: Fügen Sie das kopierte Muster oder einen Teil davon ein. Alle Parameter im kopierten Schrittbereich werden durch Drücken der Schritttaste kopiert, die dem ersten Schritt des Bereichs entspricht, den Sie einfügen möchten. Sie können auch nur einzelne Parametereinstellungen einzeln einfügen.Drücken Sie zum Hervorheben beispielsweise UMSCHALT + AKZENT → UMSCHALT + EINFÜGEN und wählen Sie die Schrittschaltfläche, um nur den Akzentparameter des angegebenen Schritts einzufügen.
  15. Bank: Jede wählt acht Banken aus, die 16 Muster speichern. Wählen Sie mit den Step-Buttons eine Bank aus.
  16. Muster: Sie können Muster aufrufen oder speichern. Da der aktuell ausgewählte Steckplatz blinkt, drücken Sie die REC-Taste, wenn Sie ihn dort speichern möchten (wenn Sie sich nicht auf der Pattern-Seite befinden, können Sie dies mit der Tastenkombination UMSCHALT + REC tun). Wenn Sie in einem anderen Steckplatz speichern möchten, halten Sie die Step-Taste dieses Steckplatzes gedrückt und drücken Sie die REC-Taste. Wenn Sie das Muster des Steckplatzes löschen möchten, der das Muster enthält, halten Sie beide OCT-Tasten gedrückt und drücken Sie die Taste des zu löschenden Steckplatzes. Drücken Sie dann den SELECT-Encoder, um das Löschen zu bestätigen.

    Wenn Sie das Muster abrufen möchten, drücken Sie die entsprechende Schritttaste. Wenn das aktuell abgespielte Pattern bis zum Ende abgespielt wird, wird das aufgerufene Pattern abgespielt. Wenn Sie sofort zwischen den Mustern wechseln möchten, halten Sie die + OCT-Taste gedrückt und drücken Sie die Step-Taste. Wenn Sie sich nicht auf der Pattern-Seite befinden, halten Sie den SELECT-Encoder gedrückt und drücken Sie den BACK-Encoder, um das gespeicherte Pattern neu zu laden. Es ist auch für Live-Auftritte effektiv, da Sie die gespeicherten Muster unterschiedlich bearbeiten und dann sofort zurückgeben können.

    Durch kontinuierliches Drücken der Pattern-Taste beim Drücken des SELECT-EncodersMusterketteSie können auch Wählen Sie ein anderes Muster aus, um die Musterkette zu stoppen.

    Sie können Muster auch auf der Seite mit den Mustereinstellungen kopieren und einfügen. Wählen Sie wie bei den Vorgängen auf den Einstellungsseiten Kopieren und Einfügen das Muster aus, das Sie kopieren möchten.Wenn Sie die Schritttaste gedrückt halten und die Taste <BAR (über der Schaltfläche Kopieren) drücken, wird dieser Schritt kopiert. Wenn Sie die Taste BAR> (über der Schaltfläche Einfügen) drücken, während Sie die Schritttaste gedrückt halten, die dem Ziel entspricht, das Sie einfügen möchten, wird dieser Schritt eingefügt. Ich werde.

Tastaturmodus

Wenn Sie die Wiedergabetaste drücken, während Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt halten, während die Sequenz gestoppt istTastaturmodusUnd Sie können eine einfache Tastatur mit der Step-Taste spielen. Der Unterschied in der Helligkeit der Schritttasten zeigt die weiße und die schwarze Tastatur an. Die Oktavtaste ist ebenfalls gültig. Verwenden Sie den SELECT / GATE-Encoder, umGleitenKann eingestellt werden. Die Skalierung der Tastatur wird durch die eingestellte Skalierung beeinflusst, und Skalen, die nicht skaliert sind, werden näher an die Skalierung herangeführt.

Konfigurationsmenü

Sie können die globalen Einstellungen im Menü Konfiguration ändern. Halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt und drücken Sie die CONFIG-Taste, um das Config-Menü aufzurufen.Drehen Sie zum Einstellen den SELECT-Encoder, um den Artikel zu ändern, und halten Sie den SELECT-Encoder gedrückt, während Sie den SELECT-Encoder gedrückt halten, um den Artikelwert zu ändern. Die Elemente sind wie folgt.

CLK: Schalten Sie die Taktquelle zwischen intern und extern um.
MIN: Schaltet den für MIDI IN verwendeten Kanal um
TÜV: MIDI OUTSchalten Sie den verwendeten Kanal um
MCK: Schaltet den MIDI CLOCK-Ausgang ein / aus
BRF: BAR FOLLOW, ob die Takte der angezeigten Sequenz den aktuell gespielten Takten folgen oder nicht
VOL: Lautstärkeregler
TUN: Meister Finetune
BKP: Pattern Memory Backup. Durch Drücken des SELECT-Encoders wird "TX" angezeigt. Drücken Sie den SELECT-Encoder erneut, um den Ton von der CV OUT-Buchse zu hören. Sie können das Muster aufzeichnen, indem Sie es aufzeichnen. Drehen Sie beim Laden eines Musters den SELECT-Encoder, während "TX" angezeigt wird. Wenn auf dem Display "RX" angezeigt wird, drücken Sie den Encoder erneut, um ihn in den Standby-Modus zu versetzen. Gießen Sie das aufgenommene Audio in CLK IN, und wenn Sie fertig sind, wird das Muster geladen.
CAL: Kalibrierung. Kalibrieren Sie den VCO, aber normalerweise nicht erforderlich.
Drücken Sie den VER: SELECT-Encoder, um die Firmware-Version anzuzeigen
RST: Werksreset durch zweimaliges Drücken des SELECT-Encoders

Firmware-Update

Gehen Sie wie folgt vor, um die Firmware zu aktualisieren.

  1. Laden Sie die Firmware-Audiodatei über den Link zur Firmware im Abschnitt Spezifikationen oben auf dieser Seite herunter.
  2. Bereiten Sie die Wiedergabe der Firmware-Datei von Ihrem Laptop oder Smartphone vor. Für die Wiedergabe wird der VLC-Player empfohlen. Es kann jedoch jede Wiedergabesoftware verwendet werden, solange das Original-Audio korrekt wiedergegeben werden kann. Entfernen Sie für Ableton Live Warp und spielen Sie.
  3. Verbinden Sie den Ausgang des Audiowiedergabegeräts mit dem Takteingang des DB-01.
  4. Stellen Sie den FM LVL-Knopf auf die 9-Uhr-Position. Schalten Sie das Gerät ein, während Sie die Encoder SELECT / GATE und BACK / NOTE gedrückt halten.
  5. DB-01 wechselt in den Firmware-Aktualisierungsmodus, spielt die Audiodatei ab und wartet, bis die Wiedergabe beendet ist.
  6. Die neueste Firmware erhalten Sie beim Neustart.
    x