überspringen
Kostenloser Inlandsversand über 15,000 Yen | KOSTENLOSER DHL-VERSAND WELTWEIT FÜR BESTELLUNGEN 30 + Yen: Beschreibung
Kostenloser Inlandsversand über 15,000 Yen | KOSTENLOSER DHL-VERSAND WELTWEIT FÜR BESTELLUNGEN 30 + Yen: Beschreibung

Erica Synths Black Sequencer

¥ 77,900 (¥ 70,818 ohne Steuern)
Ein 4-Spur-Sequenzer mit vollem Funktionsumfang, der kreative Sequenzen mit einem externen Signaleingang erstellt.Für jeden Schritt können verschiedene Parameter eingestellt werden

Format: Eurorack
Breite: 42 PS
Tiefe: 25mm
Strom: 145 mA bei + 12 V, 25 mA bei 12 V.

Englische Handbuchseite (pdf)

Auf Lager. Auf Lager: Wird sofort versendet

MUSIKMERKMALE

Der Erica Synth Black Sequencer bringt traditionelle modulare Sequenzen auf die nächste Stufe, indem er die vielen Funktionen hinzufügt, die für eine moderne modulare Synthese erforderlich sind. Der Black Sequencer kann 4 Kanäle mit CV, Gate, Modulationsausgang, Sequenzmuster mit bis zu 64 verkettbaren Schritten, unabhängiger Zeitteilung, Multiplikation, Länge für jede Spur, CV- und Gate-Aufnahmefunktion, integriertem Quantisierer und MIDI-Eingang einstellen / output usw. sind mit verschiedenen Funktionen ausgestattet, die für die Aufführung elektronischer Musik / experimenteller Musik erforderlich sind.Während verschiedene Parameter bereitgestellt werden, die für jeden Schritt programmiert werden können, ist im Grunde eine Taste für eine Funktion angeordnet, um eine intuitive und einfache Bedienung zu realisieren.Dient als Master-Controller für jeden modularen Aufbau.

  • 4 CV / Gate / Modulationsspuren
  • CV / Gate / Mod Aufnahmefunktion (unterstützt von FW V1.02)
  • MIDI IN / OUT
  • Uhr, IN / OUT laufen lassen
  • 16 Encoder-Regler zur einfachen Dateneingabe
  • Bis zu 64 Schritte pro Muster
  • Song-Modus
  • Schritt für Schritt einstellbar Note, Glide, Gete Länge, Modulation
  • Wahrscheinlichkeit, Wiederholungen, Ratschen, die für jeden Schritt eingestellt werden können
  • Mikrotonale Abstimmung
  • Shuffle-Funktion, die für jede Spur angepasst werden kann
  • Timing Division / Multiplikation für jede Spur
  • Der Quantisierer kann den Maskierungszeitpunkt aus dem Zeitpunkt der Eingabe der Noten der Sequenz oder dem Zeitpunkt der Ausgabe der eingegebenen Noten (Firmware 1.04 oder höher) auswählen.
  • Zufallsmustergenerator
  • 16 Speicherbänke, in denen 16 Muster gespeichert sind
  • SD-Kartensteckplatz für Backup / Firmware-Update
  • Enthält eine 16 GB Micro-SD-Karte
  • Enthält ein 3.5-mm-TRS-zu-MIDI-DIN-Kabel

 

Schnittstelle

 
Die Erklärung der einzelnen Teile wird mit der Maus angezeigt

DIE ANWENDUNG

Der Black Sequencer verfügt über vier gleichzeitig abspielbare Kanäle, die CV-, Gate- und Modulationssignale ausgeben. Die Länge jedes Kanals (Tracks) kann zwischen 4 und 2 Schritten eingestellt werden.Alle Parametereinstellungen für alle 64 Kanäle werden als ein Muster gespeichert, 4 Muster werden als Satz in einer Bank gespeichert und 1 Bänke werden als ein Projekt auf der SD-Karte gespeichert.Zusätzlich kann jede Bank 16 Songs speichern.

Programmieren eines Musters

In diesem Abschnitt wird die grundlegende Funktionsweise des Black Sequencer vorgestellt.Der Einfachheit halber ist die obere linke Seite des Schrittgebers die Nummer 1, die rechte Seite die Nummer 2 und die Nummer 3 und die untere rechte die Nummer 16.

Wählen Sie CH1 mit der CH-Auswahltaste und klicken Sie auf die PLAY-Taste, um die Sequenz auszuführen.Die Sequenz beginnt sich durch das Muster zu bewegen. Sie können den Master-BPM der Sequenz mit dem DATA-Encoder links von der OLED einstellen. Sie können es auch um 10 BPM ändern, indem Sie es drehen, während Sie die UMSCHALTTASTE drücken.Klicken Sie erneut auf die Schaltfläche PLAY, um die Sequenz im aktuellen Schritt anzuhalten.Klicken Sie auf die Schaltfläche STOP, um die Sequenz auf den ersten Schritt zurückzusetzen.Um die Laufsequenz auf den ersten Schritt zurückzusetzen, ohne anzuhalten, halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt und klicken Sie auf die STOP-Taste.

Verwenden Sie zum Programmieren und Bearbeiten verschiedener Parameter der Sequenz wie Skalierung, Gate-Länge, Shuffle und Modulation, Transport, Grundeinstellung des Moduls usw. die 21 Funktionstasten, die im unteren linken Teil des Moduls übersichtlich angeordnet sind.Klicken Sie auf die Funktionstaste oben links, die CV-Taste, um das CV-Menü aufzurufen. Durch Betätigen der 16-Schritt-Encoder können Sie die Skalierung des entsprechenden Schritts einstellen.Klicken Sie zum Programmieren von Parametern wie Gate-Länge und Gleiteinstellung für jeden Schritt, Ratsche und Wiederholungsnummer auf die entsprechende Funktionstaste, um das Menü aufzurufen und den Wert mit dem Step-Encoder oder DATA-Encoder einzustellen.Zu diesem Zeitpunkt können Sie sehen, dass Hinweise wie [DATA] und [1] [2] unter den in jedem Menü angezeigten Parametern angezeigt werden.Hier wird der Encoder angezeigt, der der Steuerung des gewünschten Parameters entspricht, sodass Sie die Steuerknöpfe auf einen Blick sehen können. Um das Menü mit grau beschrifteten Parametern wie GLIDE, PROBAB, REPEAT, ARP aufzurufen, halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt und klicken Sie auf die Schaltfläche.

Entwerfen einer Modulationsspur

Jeder Kanal des Black Sequencer ist mit einem individuell konfigurierbaren Modulationsausgang ausgestattet, der zur CV-Steuerung externer Module verwendet werden kann.Um die Details der Modulationsspur für einen Kanal einzustellen, wählen Sie den Kanal mit der CH-Auswahltaste aus, halten Sie die SETUP-Taste gedrückt und klicken Sie auf die MOD-Taste, um das MOD SETUP-Menü aufzurufen. Durch Drehen des DATA-Encoders können Sie 9 Arten von Steuerspannungen auswählen, z. B. Stufen-CV, verschiedene Hüllkurven, LFO und Trigger.Klicken Sie erneut auf die Schaltfläche MOD, um zu den schrittweisen MOD-Einstellungen zurückzukehren.

Verwalten von Patterns, Banks und Songs

Änderungen am zu erstellenden Pattern werden im temporären Speicher des Sequenzers aufgezeichnet. Sie verschwinden jedoch, wenn Sie zu einem anderen Pattern wechseln oder das Hauptgerät ausschalten. Eine blinkende RECORD-Taste zeigt an, dass die von Ihnen eingegebenen Informationen nicht gespeichert wurden.Um die Musterinformationen zu speichern, halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt und klicken Sie auf die Schaltfläche AUFNAHME.Infolgedessen werden die Einstellungsinformationen aller 4 im Muster enthaltenen Kanäle in der ausgewählten Bank gespeichert.Wenn Sie das geänderte Muster als neues Muster speichern möchten, ohne das aktuelle Muster zu überschreiben, klicken Sie auf die Schaltfläche MUSTER, um die Musterseite zu öffnen, halten Sie die Taste AUFNAHME gedrückt und halten Sie die Taste AUFNAHME für den Schrittcodierer gedrückt, der dem gewünschten Muster entspricht Slot. Klicken Sie auf.Bitte beachten Sie, dass diese Methode nur in einem leeren Steckplatz gespeichert werden kann.

Um auf das auf der SD-Karte gespeicherte Projekt (16 Satz mit 1 Bänken) zuzugreifen, halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt und klicken Sie auf die Schaltfläche MUSTER.Um ein neues Projekt zu speichern, halten Sie den DATA-Encoder gedrückt, drehen Sie ihn und wählen Sie dann NEU. Geben Sie den Projektnamen mit dem 16-Stufen-Encoder ein und drücken Sie zur Bestätigung erneut auf den DATA-Encoder.Dadurch werden die Projekte, die auf Ihrem Computer gesichert werden können, auf der SD-Karte gespeichert.

Um ein Lied zu entwerfen, das eine Reihe von Mustern in einer Bank nacheinander abspielt, halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt und klicken Sie auf die BANK / SONG-Taste, um den SONG-Modus aufzurufen. Drücken Sie einen der 16 Step-Encoder, um den Song zu laden, oder öffnen Sie das NEW SONG-Designmenü, wenn der Song-Slot leer ist. Wenn Sie NEUES SONG auswählen, können Sie eine Reihe von Mustern entwerfen, indem Sie einfach den Schrittgeber drücken.Eine rote LED über jedem Step-Encoder zeigt an, dass gespeicherte Patterns für die Song-Assemblierung verfügbar sind.Sie können das Muster auch wiederholen, indem Sie mehrmals auf denselben Encoder klicken.Sie können auch den DATA-Encoder verwenden, um durch eine Reihe von Mustern zu navigieren und einige Muster zu ändern oder in den Song einzufügen.Um das Lied zu speichern, halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt und klicken Sie auf die AUFNAHME-Taste.

Leistungsmodus

Der Black Sequencer implementiert einen PERFORMANCE-MODUS, der die Ausdruckskraft während der Aufführung verbessert. Zugriff durch Drücken der MAGIC-Taste bei gedrückter UMSCHALTTASTE In diesem Modus zeigt die OLED einen speziellen Bildschirm an, auf dem Sie eine Transponierte auf die ausgewählte Spur anwenden und die Rolle derzeit mit einer Rate anpassen können, die mit dem Master-BPM synchronisiert ist. Sie können hinzufügen es zu Ihren Notizen. Sie können den DATA-Encoder drehen, um die Spur in Oktaven zu transponieren, oder die Step-Encoder 1-12 drücken, um die Sequenz in Halbtönen zu transponieren.Die folgenden vier Schrittcodierer wenden Rollen auf die Sequenz an.Der Encoder 4 ist Spur 13, der Encoder 1 ist Spur 14 usw. Drehen Sie den entsprechenden Encoder, um das Rollverhältnis einzustellen, und klicken Sie, um die Rolle auf die aktuelle Note anzuwenden.

Um geringfügige Änderungen an der Sequenz vorzunehmen, halten Sie den DATA-Encoder gedrückt und drücken Sie mehrere Step-Encoder.Der ausgewählte Schritt wird aktiv und Sie können gleichzeitig die Parameter ändern. Anhand des Beispiels im CV-Menü können Sie die Tonhöhe aller ausgewählten Schritte gleichzeitig ändern, indem Sie einen der ausgewählten Schrittcodierer bedienen.In jedem Menü können Parameter wie Gatelänge und Ratsche auf die gleiche Weise gesteuert werden.

CV-, GATE-, MOD- und MIDI-Eingangsrouting

Der Black Sequencer kann die Sequenz mit externen Signalen (Keyboard, LFO, Gesten-Controller usw.) über die vier Eingangsbuchsen CV, Gate, Mod und MIDI ändern.Das Eingangssignal kann einem einzelnen Ausgang oder mehreren Ausgängen gleichzeitig zugewiesen werden. Um es einzustellen, klicken Sie auf die Schaltfläche SETUP, um das SETUP-Menü aufzurufen. Öffnen Sie die Einstellungsseite INPUT und OUTPUT mit dem DATA-Encoder und stellen Sie sie ein. Das Gate geht immer durch den ausgewählten Kanal. Beachten Sie den auf der OLED angezeigten Hinweis (Schrittgebernummer) und ändern Sie die Eingangsquelle mit Schrittgeber 4 und die Funktion mit Schrittgeber 1.Die verfügbaren Optionen sind:

  1. AUS: AUS:Entsprechende Ausgänge bleiben von Eingangs-CVs und MIDI-Meldungen unberührt.
  2. FÜLLEN:Das Empfangen des Eingangs-CV und des GATE (oder der MIDI-Note in der Nachricht) ersetzt die Noten in der Sequenz durch den Eingangs-CV, während das eingehende Gate hoch ist. GATE OUT befindet sich ebenfalls im High-Zustand, während das eingehende Gate hoch ist.
  3. ADDFILL:Das Eingangssignal wird zu der Sequenz hinzugefügt, während das eingehende Gate hoch ist.Das Ausgangsgatter befindet sich ebenfalls im hohen Zustand, während das eingehende Gatter hoch ist.Wenn die Sequenz Schritte angehalten hat (Gate-Länge 0), werden sie durch Gate-High und eingehenden CV ersetzt.
  4. HINZUFÜGEN:Der eingehende Lebenslauf wird zu den Notizen in der Sequenz hinzugefügt, das eingehende Gate wird jedoch ignoriert.Da es sich bei dieser Funktion um einen Latch-Typ handelt, bleibt der hinzugefügte CV-Wert auch dann erhalten, wenn die Tastatur losgelassen wird.
  5. DURCH:Die eingehenden CV- und Gate-Signale fließen direkt zu den entsprechenden CV- und GATE-Ausgängen, während die Sequenz für diesen Kanal ungültig ist.Es kann als MIDI-CV-Wandler verwendet werden, was für die Steuerung mit einem MIDI-Keyboard oder -Controller praktisch ist.
CV, Gate und Modulationsdatensatz

Anstatt die Sequenz Schritt für Schritt manuell zu erstellen, können Sie die Sequenz über eine externe Quelle wie ein MIDI-Keyboard oder ein CV / Gate-Keyboard auf dem Black Sequencer aufnehmen. Wenn Sie ein MIDI-Keyboard verwenden, schließen Sie es an die MIDI IN-Buchse an. Wenn Sie ein CV / Gate-Keyboard verwenden, schließen Sie es an die CV IN-, GATE IN- und MOD IN-Buchsen an und wählen Sie mit der CH-Taste den Kanal für die Aufnahme aus. Es kann immer nur ein ausgewählter Kanal gleichzeitig aufgezeichnet werden.Halten Sie nach Auswahl des gewünschten Kanals die SETUP-Taste gedrückt und klicken Sie auf die RECORD-Taste, um das RECORD-Einstellungsmenü aufzurufen.Scrollen Sie im Einstellungsmenü mit dem DATA-Encoder und wählen Sie die Einstellung mit dem Step-Encoder Nr. 1 aus.

  • QUELLE: Wählen Sie einen beliebigen Empfänger aus MIDI (MIDI IN) oder ANALOG (CV, GATE, MOD IN).
  • MODUS: Wählen Sie den Aufnahmemodus aus OVERDUB, RECORD, INSERT, FILL.
  • MOD-AUFNAHME: Modulation Schaltet die Aufnahme ein und aus.Wenn eingeschaltetDer MOD-Ausgang wechselt automatisch zur Einstellung Slided Step Modulation, und alle zuvor entworfenen Modulationsspuren gehen verloren.
  • HINWEIS QNT: Wählen Sie aus, ob die für die aktuelle Spur ausgewählte Quantisierungsskala angewendet werden soll.Wenn diese Option aktiviert ist, werden die aufgezeichneten Notenwerte auf die ausgewählte Skala quantisiert.
  • TOR LEN: Legt den Anfangswert der Gatelänge in einigen Aufnahmemodi fest.
  • MONITOR: Schaltet den Noteneingangsmonitor ein / aus.Wenn diese Option aktiviert ist, wird der Lebenslauf, der den auf der Tastatur gespielten Tastaturinformationen entspricht, direkt vom CV OUT ausgegeben, sodass Sie die Skala überprüfen können.
  • AUFPOPPEN: Schaltet das praktische "visuelle Metronom" in den Modi OVERDUB und RECORD ein / aus.
Einstellungsmenü

Das SETUP-Menü bestätigt die Basisinformationen des Moduls, stellt den Anfangswert jedes Parameters ein und kalibriert den Sequenzer. Klicken Sie auf die Schaltfläche SETUP, um das Menü SETUP aufzurufen.Die Menüsymbole sind wie unten gezeigt im Uhrzeigersinn von oben links angeordnet.

  • Info-Menü: Sie können die Firmware des Moduls und die Informationen zum Bootloader überprüfen.Sie können die Firmware auch manuell aktualisieren und das Modul hier neu starten.Um das Modul neu zu starten, halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt und klicken Sie auf Step Encoder # 1.
  • Menü mit den Anzeigeeinstellungen: Stellen Sie die Kontrasteinstellung des OLED-Bildschirms, das Vorhandensein / Fehlen der automatischen Dimmfunktion und die Startzeit, die Einstellung des Vorhandenseins / Nichtvorhandenseins des Popup-Bildschirms in einem bestimmten Menü und das Vorhandensein / Fehlen der OLED ein Bildschirmschoner und die Zeit zum Starten.Verwenden Sie zur Einstellung die Schrittgeber 1 bis 4.
  • Menü Allgemeine Einstellungen: Stellen Sie Elemente ein, die die Gesamtfunktion des Sequenzers beeinflussen.[1] BAR FOLGENWird aktiviert, um das automatische Scrollen auf dem Bildschirm zu aktivieren, während eine Sequenz von 16 oder mehr Schritten erstellt wird.[2] MASTER RSTAktiviert das von RST OUT am Ende der Master-Spur ausgegebene Rücksetzsignal durch Einschalten. Im ausgeschalteten Zustand erfolgt das Zurücksetzen auf der längsten Spur im Pattern.[3] CV MUTEWählt den CV-Ausgang des stummgeschalteten Kanals aus drei Betriebsoptionen aus. STAY-Der CV-Ausgang des stummgeschalteten Kanals folgt dem CV-Wert der Sequenz. FREEZE-Wenn der Kanal stummgeschaltet ist, stoppt der CV beim zuletzt verwendeten Notenwert. DROP-Der CV-Wert des stummgeschalteten Kanals fällt auf 3V ab.[4] UHRErmöglicht die Auswahl der Taktausgangsauflösung von 1, 2, 4 ppqn.Die Einheit ppqn ist die Anzahl der Impulse pro Viertelnote, und die Standardeinstellung ist 4.[5] RESET OUTStellen Sie nun den Ausgangszeitpunkt des Triggersignals von RST OUT ein, je nachdem, ob die PLAY-Taste beim Start oder die STOP-Taste beim Stopp gedrückt wird.Verwenden Sie zur Einstellung den zugehörigen Schrittgeber.
  • STANDARD-Einstellungsmenü: Stellen Sie den anfänglichen Notenwert, die anfängliche Gate-Länge und den Gate-Status ein, die angewendet werden, wenn eine neue Sequenz erstellt oder wenn die Sequenz von der CLEAR-Funktion gelöscht wird.Wenn Sie im STAAT, der den anfänglichen Gate-Status festlegt, AUS auswählen, werden alle Gates in der neuen Sequenz stummgeschaltet.
  • Menü KALIBRIERUNG: Kalibrieren Sie das Modul für Ihr System.Sie können den CV-Ausgang auch so einstellen, dass er zu einem bestimmten VCO passt.Klicken Sie dazu auf den DATA-Encoder, um den Kalibrierungsmodus aufzurufen, und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.Das Modul ist auf 1 V / Okt kalibriert und wird ausgeliefert. Wenn Ihr VCO also auf 1 V / Okt eingestellt ist, ist keine Kalibrierung erforderlich.
  • MIDI-Einstellungsmenü: Nehmen Sie Einstellungen für den MIDI-Ein- / Ausgang vor.Das Menü besteht aus mehreren Seiten und wird mit Step Encoder # 1 navigiert. MIDI OUT gibt bis zu vier MIDI-Notennachrichten aus, eine Note-Ein / Aus-Nachricht basierend auf der Gate-Länge und eine CC-Nachricht gemäß der Modulations-CV-Einstellung (MIDI CC gibt nur Modulations-CV, Hüllkurve und andere Modulationseinstellungen wie Trigger nicht aus Ausgabe). Drehen Sie den DATA-Encoder, um eine Spur auszuwählen, und stellen Sie auf der ersten Seite Folgendes ein: 4. Wählen Sie für jede Spur den MIDI-Kanal. 1. Anpassen der Notengeschwindigkeit.Alle Noten im Kanal haben einen festen Velocity-Wert.Es werden keine schrittweisen Geschwindigkeitseinstellungen unterstützt. 1. Stellen Sie die Pitch Bend-Breite entsprechend dem Bereich des Pitch Bend-Rads Ihres Synthesizers ein. Auf der zweiten Seite wird die MIDI-CC-Nachricht zum Senden des Modulations-CV eingestellt, und auf der dritten Seite wird die MIDI-INPUT-Einstellung festgelegt, um die MIDI-Note und den Empfangskanal für Note-Ein / Aus-Nachrichten für jede Spur einzustellen.Auf der letzten 2. Seite werden der MIDI-Kanal und der MIDI-CC so eingestellt, dass sie die Modulations-CV-Informationen empfangen.Der empfangene CC wird im Modulations-CV aufgezeichnet.
  • CLOCK Setup-Menü: Wählen Sie eine Taktquelle.INTERN- Führen Sie die Sequenz mit der internen Uhr aus.EXTERNE- Verwenden Sie diese Einstellung, wenn Sie die Hauptuhr eines externen Moduls usw. verwenden. Patchen Sie die Taktquelle auf CLK IN, und auf dem Bildschirm werden die BPM der Hauptuhr und die Genauigkeit der Uhr angezeigt.Die Standardeinstellung akzeptiert eine 4ppq-Uhr.MIDI- Verwendet einen externen MIDI-Clock von der MIDI IN-Buchse.Standardmäßig akzeptiert es die Standard-24ppq-MIDI-Clock.Verwenden Sie den DATA-Encoder, um die Taktquelle umzuschalten.
  • IN / OUT-Menü: Nehmen Sie Einstellungen für die Ein- / Ausgabe vor. Weisen Sie auf der Seite INPUT-Einstellungen den Eingang für den Kanal zu.Auf diese Weise können Sie MIDI IN und CV IN verwenden, um den Inhalt des entsprechenden Kanals auf verschiedene Weise zu ändern.Siehe auch den Abschnitt CV, GATE, MOD und MIDI INPUTS oben.
FIRMWARE-UPDATE

Schalten Sie Ihr System aus, um ein Firmware-Update für Black Sequencer durchzuführen.Entfernen Sie die SD-Karte aus dem Gerät und kopieren Sie die neueste Firmware-Datei in das Stammverzeichnis der SD-Karte.Legen Sie die SD-Karte wieder in das Gerät ein und schalten Sie das System ein.Dieses Gerät erkennt automatisch die neueste Firmware, lädt sie hoch und löscht die alte.Selbst wenn Sie die Firmware aktualisieren, bleiben die erstellten und gespeicherten Muster erhalten und können mit der neuen Firmware verwendet werden.Wenn Sie das erstellte Muster sichern oder ersetzen möchten, kopieren Sie den Ordner PROJECTS auf Ihren Computer.

 

DEMO

x